Zu Inhalt springen
0 Artikel im Warenkorb
Der Artikel wurde erfolgreich in deinen Warenkorb gelegt
Der Artikel wurde erfolgreich aus dem Warenkorb entfernt
Ihr Einkaufswagen ist leer. weiter Einkaufen
Weitere Produkte im Warenkorb Zwischensumme: EUR 0,00 €

zur Übersicht
20 % Hitze-Sofort-Rabatt (ab 100 €)
20 % Hitze-Sofort-Rabatt (ab 100 €)
 | Glas Star

Glas im Badezimmer: Luxuriöse Glasduschen als Upgrade für Ihr Badezimmer

Sie wollen sich mal wieder richtig entspannen und den Alltag hinter sich lassen. In einem modernen Badezimmer können Sie sich richtig wohlfühlen. Wer heute ein Bad plant oder renoviert, sollte versuchen, Design und Komfort in Einklang zu bringen. Dabei ist Glas ein ideales Material für den Einsatz im Sanitärbereich. Es ist variabel, hygienisch und widerstandsfähig. Es lässt den Raum stilvoll, größer und heller erscheinen, was nicht zuletzt bei kleineren Badezimmern ein entscheidender Vorteil ist.

Von edlen Walk-In Glasabtrennungen bis zum praktischen gläsernen Spritzschutz – in diesem Artikel zeigen wir, wie vielfältig Glasduschen realisiert werden können und welche individuellen Möglichkeiten es gibt.

 

Individuelle Glasduschen und -abtrennungen für jede Einbausituation 

Vor allem für den Duschbereich wird Glas gerne verwendet. Je nach Einbausituation ist hier entweder eine freistehende Walk-In Duschabtrennung im Raum oder eine vierseitige Glasdusche realisierbar. Auch beliebt sind in ein Seitenteil oder in das Mauerwerk eingelassene Glastüren. Darüber hinaus kann ein Spritzschutz aus Glas im Bereich der Badewanne den Feuchtbereich und Boden schützen oder eine komfortable und platzsparende Dusch-Bade-Kombination ermöglichen. Individuelle Duschabtrennungen aus Glas vergrößern Ihren Raum und durchfluten diesen mit Licht. Sie haben keine störenden Wände, die Ihren Raum klein machen. 

Welches Glas dabei zum Einsatz kommt, ist besonders in einem Raum wie dem Bad entscheidend, denn nicht jede Verarbeitungsform des Produkts eignet sich als Material für Dusche oder Badewanne.

Walk-In Dusche Glas  

Diese Glasarten eignen sich für Dusche und Badewanne

Für Glasduschwände und Glasabtrennungen im Bad wird in der Regel Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) verwendet. Idealerweise sollten die Glasplatten mindestens acht Millimeter stark seinDünnere Glasplatten schwingen mehr, was vor allem beim Öffnen und Schließen von Glastüren an der Duschkabine lästig werden kann. ESG Glas ist ein thermisch vorgespanntes Glas, das daher eine erhöhte Schlag- und Stoßfestigkeit aufweist. Auch Temperaturwechsel, die im Bad vorkommen, machen dem Glas wenig aus. Und falls es doch einmal zu einem Glasbruch kommen sollte, zerfällt das ESG in viele kleine stumpfe Glasstückchen, was die Verletzungsgefahr reduziert.

Mit unseren maßgefertigten Duschabtrennungen erfüllen wir Ihren persönlichen Bädertraum. Ob freistehend oder im Eck, ob quadratisch, rund oder fünfeckig: Wir konzipieren Ihre Duschkabine oder Duschwand aus Glas für nahezu jede Einbausituation. 

Wichtig für den Einsatz von ESG-Glas: es kann nachträglich nicht bearbeitet werden. Daher muss das genaue Maß für die gewünschten Glasplatten oder gläsernen Bauteile bereits bei der Bestellung bekannt sein. Auch Löcher und Aussparungen müssen vorab vom Hersteller vorgenommen werden. Ein späteres Kürzen, Schleifen oder Bohren ist bei ESG-Glas technisch nicht möglich. Unser spezielles ESG-Glas mit einer Lotusbeschichtung eignet sich ebenfalls für Glasduschkabinen und Trennwände, da es besonders leicht zu reinigen ist. Wassertropfen perlen von diesem Material besser ab und sie sind besonders pflegeleicht, da sich Schmutz nicht so leicht an der Oberfläche absetzen kann. 

 

Designhighlights für die heimische Wellness-Oase

Glas ist ein edles, klassisches Material für Glasduschkabinen, Trennwände oder als Spritzschutz für Badewannen. Es bietet viel Spielraum bei der individuellen Gestaltung Ihres Bades und das nicht nur, was Größe und Form angeht. Abgesehen von transparenten oder satinierten Duschtüren und Trennwänden, können Sie auch getönte Glasabtrennungen wählen. Elemente aus Milchglas oder getönte Scheiben machen das Glas nicht nur optisch schön, sondern sorgen auch für noch mehr Privatsphäre im Dusch- oder Badebereich.

Getönte Glasdusche

 

Praktische Pflegetipps für Glas im Bad

Ist das Bad dann erst mal hübsch eingerichtet, soll es lange schön und gepflegt bleiben. Die Pflege von Duschkabinen und Wannen mit Glas ist zum Glück nicht aufwendiger als die von Trennwänden aus Kunststoff. In beiden Fällen sollten Sie verhindern, dass sich unschöne Schlieren und Kalkablagerungen bilden. Wenn Sie nach jeder Dusche oder jedem Bad die Glasflächen mit einem Abzieher von der verbleibenden Feuchtigkeit befreien, können Sie sich viel Putzarbeit ersparen. 

Denn durch das Abziehen entstehen deutlich weniger lästige Ablagerungen und Ihre Glasflächen bleiben länger schön. Für die regelmäßige Grundreinigung reicht dann das Einsprühen mit einem handelsüblichen Glasreiniger. Setzen Sie nach der Reinigung wieder den praktischen Abzieher ein und trocknen Sie die Oberfläche mit einem Handtuch oder Fensterleder ab. Schon strahlt Ihr Glas wieder in vollem Glanz.

Ist Ihnen für die Reinigung ein Hausmittel wie es schon Ihre Großmutter verwendet hat lieber, setzen Sie sich mit einem 2:1-Gemisch aus Wasser und Essig gegen Kalkablagerungen zur Wehr. Auch ein Schuss Zitronensaft im Putzwasser reinigt Glasflächen umweltfreundlich und schonend

Mit solchen einfachen Mitteln können Sie sogar einen wasserabweisenden Effekt erzielen, der auch für viele Brillenträger Gold wert ist. Reiben Sie einfach etwas Klarspüler oder eine aufgeschnittene Kartoffel über die Scheibe und polieren Sie nach kurzem Antrocknen mit einem Tuch nach. Schon haben Sie nicht nur Geld, sondern auch Zeit bis zur nächsten Badreinigung gespart. 

Glasdusche putzen

Fazit: Glas – vereint Funktionalität und Ästhetik

Glas ist zu Recht ein beliebtes Material im Badezimmer. Egal ob eine ganze Duschkabine, eine Abtrennung oder ein praktischer Spritzschutz an der Badewanne – Glas setzt Akzente im Raum, schafft Transparenz und Leichtigkeit. Heutzutage haben wir nicht nur das Privileg eines eigenen Badezimmers, sondern darüber hinaus die Möglichkeit, diesen privaten Raum ganz individuell zu gestalten. Durch Klarglas, Glas in effektvollen Tönungen oder mit Milchglaselementen wird das eigene Bad zu einem Wohlfühlort. Machen Sie es sich gemütlich.

Vorheriger Artikel Das größte Oktoberfest in Bochum und Tag der Offenen Tür bei Glas Star
Nächster Artikel Nachwuchskräfte werden bei uns top ausgebildet - Interview mit unseren Azubis